Um die bwCloud Infrastruktur nutzen zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Die Registrierung ist an das bwIDM (Föderatives Identitätsmanagement der baden-württembergischen Hochschulen) angebunden, weshalb prinzipiell alle Angehörigen von baden-württembergischen Einrichtungen die bwCloud nutzen können. Die Registrierung für die bwCloud wird derzeit zentral über einen Server der Universität Freiburg abgewickelt.


Voraussetzungen: Was Sie zur Nutzung der bwCloud benötigen[prereqs]

Zur individuellen Nutzung der bwCloud benötigen Sie einen gültigen Account beziehungsweise Zugang zu einer Universität, Hochschule oder sonstigen Landeseinrichtung in Baden-Württemberg, die an das landesweite bwIDM angebunden ist. Ob Ihre Einrichtung an das landesweite bwIDM angebunden ist, können Sie mit einem Blick auf die Liste unter dem Link https://bw-cloud.org/q/regapp überprüfen. Sollte Ihre Einrichtung nicht in der Liste aufgeführt sein, kontaktieren Sie bitte Ihren technischen Support vor Ort.


Vor der Nutzung bitte beachten: Was die bwCloud leistet und was nicht[notice]

Die bwCloud ist eine "Infrastructure-as-a-Service"-Umgebung, speziell entwickelt und betrieben für Forschung und Lehre in Baden-Württemberg. Mit der bwCloud können virtuelle Server oder virtuelle Maschinen (VMs) erzeugt, gestartet und betrieben werden. Diese virtuellen Maschinen umfassen Ressourcen wie virtuelle CPUs (vCPUs), Hauptspeicher (RAM), Netzwerkzugriff (IPv4- und IPv6-Adressen) sowie Speicherplatz (Storage) und unterscheiden sich im Betrieb und der Administration nicht von "echten", physischen Maschinen. Außer in einem zentralen Punkt: VMs sind wesentlich schneller aufgesetzt, gestartet und (bei verändertem Bedarf) wieder abgebaut als physische Server.
Mit Hilfe der bwCloud können einzelne oder ein ganzer Schwarm an virtuellen Maschinen gestartet werden. Es können virtuelle Maschinen in unterschiedlichen Regionen betrieben werden - oder alle VMs laufen in derselben Region.

Wir legen großen Wert auf die Möglichkeit der Nutzer_innen, alle Prozesse und Vorgänge selbständig durchführen zu können. Das Stichwort hierzu lautet "self-service": Idealerweise loggt sich ein Nutzer_in in unser Dashboard ein, betreibt die VMs und kann selbständig sämtliche Vorgänge durchführen, ohne Hilfe von unserer Seite.

Das bedeutet aber auch, dass für den Betrieb von VMs gewisse Vorkenntnisse benötigt werden:

Wir bauen zwar unsere Hilfestellungen (grafische Interfaces, Anleitungen, Schritt-für-Schritt Tutorials, fertige Rezepte) kontinuierlich aus und sind auch hier ganz sicher nicht am Ende unserer Bemühungen, aber letztlich betreibt jeder Nutzer_in eigenständig und selbstverantwortlich (virtuelle) Server. Einen nahezu barrierefreien Zugang mit minimalem Aufwand und für alle Vorkenntnisse optimiert zu realisieren ist für uns mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen nicht leistbar. Dennoch arbeiten wir hart daran, möglichst jedem und jeder interessierten Nutzer_in einen optimalen Einstieg in die bwCloud zu ermöglichen. Wenn Sie Fragen oder Probleme haben, zögern sie daher nicht und schreiben uns ein Ticket.


Schritt 1: Registrieren[step1]

  1. Rufen Sie die Webseite unseres Registrierungs-Servers unter
    https://bw-cloud.org/q/regapp auf
  2. Wählen Sie Ihre Heimatorganisation aus (z. B. "Universität Mannheim")
  3. Melden Sie sich mit Ihrer Kennung bzw. Ihrem Uni-Login an
  4. Registrieren Sie den Dienst bwCloud SCOPE
    • Klicken Sie dazu auf den Link Servicedescription unter dem Tab bwCloud SCOPE in der linken Spalte
  5. Sobald Ihr Account freigeschaltet wurde, erhalten Sie eine E-Mail. Weiter geht es dann mit Schritt 2
Slideshow ausklappenSchritt-für-Schritt Anleitung und Slideshow ausklappen

⇈ Hoch


Schritt 2: Dienstpasswort setzen[step2]

  1. Setzen Sie ein individuelles Dienstpasswort. Loggen Sie sich wie unter "Schritt 1: Registrieren" 2. bis 4. beschrieben ein
  2. Um das Dienstpasswort zu setzen, klicken Sie dazu auf den Link Set Password unter dem Tab bwCloud SCOPE in der linken Spalte
  3. Geben Sie ein individuelles Dienstpasswort ein und klicken Sie auf Save. Mit diesem Dienstpasswort können Sie sich nun in der bwCloud anmelden!
Slideshow ausklappenSchritt-für-Schritt Anleitung und Slideshow ausklappen

⇈ Hoch


Schritt 3: Einloggen in die bwCloud[step3]

Zum Einloggen in die bwCloud rufen Sie einfach das Portal unter portal.bw-cloud.org auf

Als Login nutzen Sie folgendes:

Slideshow ausklappenSchritt-für-Schritt Anleitung und Slideshow ausklappen

⇈ Hoch


Schritt 4: SSH-Key Registrierung[step4]

Wir empfehlen Ihnen die Registrierung Ihres öffentlichen persönlichen SSH-Keys in unserer OpenStack Umgebung. Dieser öffentliche SSH-Key wird beim Start einer virtuellen Maschine automatisch in das System eingespielt (gilt nur für linux-basierte virtuelle Maschinen). Anschließend können Sie sich von außen per SSH in Ihre gestarteten Instanzen einloggen.

  1. Loggen Sie sich in die bwCloud ein wie unter Schritt 3 beschrieben
  2. Klicken Sie unterhalb von Projekt → Compute auf Key Pairs. Sie bekommen eine Übersicht mit den von Ihnen (bereits) importierten Schlüsselpaaren angezeigt.
  3. Klicken Sie rechts oben auf den Button Import Public Key. Es öffnet sich ein Dialog.

  4. Geben Sie Ihrem SSH-Key einen eindeutigen Namen
  5. Kopieren Sie in das Textfeld darunter den öffentlichen SSH-Key
  6. Klicken Sie anschließend auf den Button Import Public Key. Wenn der Vorgang erfolgreich war bekommen Sie eine Übersicht mit dem importierten SSH-Key(s) angezeigt.

Bitte beachten: Der Standard SSH Benutzername, mit dem Sie sich bei Ihrer virtuellen Maschine zum ersten Mal einloggen, ist fest eingestellt. Welcher Standard SSH Benutzername bei welchem Image verwendet wird, finden Sie auf unserer Übersichtsseite bwCloud nutzen → Aktuelle und verfügbare Images.

Slideshow ausklappenSchritt-für-Schritt Anleitung und Slideshow ausklappen

⇈ Hoch