Hinweis:
Angelegt: 04.03.2021 gegen 9 Uhr | Autor: Matthias Knoll (KIT) | Tags: News, bwCloud, Website, Karlsruhe, Störung, 2021

UPDATE (..2021 - :)

Die am 15.12.2020 aufgetretenen Probleme in der Region Karlsruhe sind seit dem ..2021 - : gelöst. Die betroffene Region Karlsruhe kehrt wieder zum Normalbetrieb zurück.


Am 15.12.2020 traten Probleme in der Region Karlsruhe auf. Betroffen sind die Bereiche:

Volumes - Block-Storage (Cinder-Service)

Auswirkung der Störung

Die Störung können folgende Auswirkungen auf die virtuellen Maschinen in der Region bedeuten:

Werden Instanzen gelöscht, an die ein Volume als Rootdisk angehängt ist, wird die Instanz zwar gelöscht, das zugehörige Volume aber nicht. Das Volume verbleibt in der Liste des Nutzers und kann nicht mehr gelöscht werden. In der Openstack-Datenbank bindet es nachwievor an eine Instanz und ist daher geschützt.

Es wird empfohlen, Volumes immer von einer Instanz abzuhängen, bevor eine solche Instanz auf Basis eines Volumes gelöscht wird.

VMs, die von einem Image gestartet werden, sind davon nicht betroffen. Dort wird die Rootdisk ordnungsgemäß zusammen mit der VM gelöscht.

Daher empfehlen wir Virtuelle Maschinen generell von einem Image zu starten und nicht von einem angehängtem Volume als Rootdisk zu booten. Die Betriebsystem-Images sind dafür die richtige Wahl.

Bei Volumes handelt es sich um Blockspeicher der zusätzlich in in laufendes Images gemountet werden kann, der nicht das komplette OS beinhalten sollte.

Die bwCloud-Betriebsgruppe ist im Einsatz um die Ursache der Probleme zu identifizieren und zu beseitigen. Wir bitten für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung!